MAGIC LAND Shelter - Der Anfang

Teil 1. ...wie alles begann...

526975_4186028964547_2008940236_n

Norica's KIMBA SHELTER

Norica hat schon seit vielen, vielen Jahren Hunden und anderen Tieren geholfen. Aufgewachsen in einer Umgebung, in der das Leben eines Tieres nichts wert ist, machte sie das Leid sehr betroffen und sie fing schon früh an sich massiv als Tierschutzaktivistin einzusetzen. Natürlich gab sie auch vielen Tieren selbst ein Zuhause bei sich und als der Platz nicht mehr ausreichte, richtete sie auf einem gepachteten Grundstück im Nachbarörtchen Iclod ihr erstes Tierheim ein: KIMBA SHELTER... für ca. 50 Hunde.

Aber das Leid in der Umgebung nahm ungeahnte Ausmaße an, als 2013 neue Tötungsgesetze erlassen wurden, das kleine Shelter platzte aus allen Nähten, um den Hunden in Not helfen zu können. Besonders denen, die durch die brutalen Hundefänger im furchtbaren öffentlichen Tierheim landeten, in dem jeder Hund nur eine kleine feuchte Zelle von kaum 2 qm hat, erging es schlecht. Und auch ihnen wollte Norica so gerne helfen. Deutsche und englische Vereine wollten mit ihr nun ein neues, großes Shelter bauen, aber Norica war das zunächst zu viel Verantwortung und so kam es erst zu einer Suche nach einem größeren Gelände, als ihr der Verpächter des Kimba Shelters plötzlich den Pachtvertrag zum 31.12.2013 kündigt.

Das war der Moment, als man sich auf die Suche machte... Bei einer Immobiliarversteigerung stand ein altes Gewerbegelände in Gherla zur Auktion und Norica gab mit Hilfe ihrer Unterstützer Ende 2013 ein Gebot darauf ab. Danach nahmen die Dinge ihren Lauf...

Teil 2. Die Anfänge des MAGIC LAND Shelters

Bild (108)

Die Entstehung eines Ortes der Sicherheit und Geborgenheit für Hunde

Am 30.12.2013 konnte sich Norica gegen zwei weitere Bieter durchsetzen und das alte Abstellgelände bekommen. Hier sollte mit viel Arbeit ein neues, größeres Tierheim entstehen.

Am 7.1.2014 

wurde Norica der Schlüssel überreicht und sie hat das erste mal das neue Gelände betreten.

Dabei ist Norica recht schnell auf LAIKA gestoßen. Laika wohnt schon seit ihrer Geburt auf dem Gelände und wurde natürlich mitübernommen.
Der erste Hund war quasi schon im Magic Land eingezogen!

Unverzüglich wird mit der Begutachtung und den Arbeiten begonnen

Woche 1...
Aufräumen, planen, Kennel bauen

Woche 2 und 3...
Alle Kennel wurden vorher mit Rostschutz behandelt - alles natürlich unter der strengen Überwachung von Laika!
Außerdem hatte ein sehr netter Nachbar Norica einen Ofen ausgeliehen, damit die Arbeiter sich zwischendurch etwas aufwärmen konnten.

Die ersten Hunde ziehen ein
Rihanna mit ihren Kindern Lion, Yogy, Grace & Kevin. Sie wurden vorerst provisorisch im "Garten" untergebracht, bis alles fertig ist. Die Hütten dort sind mit dicken Decken & Kissen ausgelegt und wurden so zugebaut, dass Wind und Schnee draußen bleiben. Das war zwar nicht sehr schön, aber fürs erste ganz praktisch. Auf dem Feld im alten Tierheim waren sie völlig dem Schnee ausgeliefert, darum war das schon eine Verbesserung der vorigen Situation. Sobald das Wetter besser wurde konnte es weiter gehen!

Februar 2014
Viel, viel Arbeit an allen Ecken

Einzug aller anderen Hunde

Zement für die Böden in den Kenneln
Manche Hunde haben angefangen, sich unter dem Gitter durchzubuddeln. Darum wurden die Zwingerböden betoniert.

Ab März 2014
Die Hunde haben sich sehr schnell eingelebt und fühlen sich sichtlich wohl im Magic Land! Weitere Außenzwinger sind hier gerade in Planung (wurden natürlich inzwischen längst fertig gebaut).

Spendenkonto:

New Home for Strays e. V.
IBAN:    DE52 5905 0101 0067 1263 83
BIC:        SAKSDE55XXX

PayPal:

nhfs@web.de

Wir sind anerkannt gemeinnützig und stellen gern eine Spendenbescheinigung aus!

ANFRAGE FÜR HUNDE

02163-8887910