Hundefamilien im MAGIC LAND

(Eine Bildergalerie und Beschreibungen zu den einzelnen Hunden werden in Kürze folgen!)

Hier ist beschrieben, welche Hunde miteinander verwandt sind und dass sie oft immer noch in derselben Konstellation im Shelter sitzen und auf “ihre Menschen” warten, die ihnen zum ersten Mal im Leben geduldig die Welt außerhalb des Shelters zeigen wollen. 

2012

Alis hat an einem kalten Wintertag 6 Welpen in einem Park zur Welt gebracht, darunter auch Misha und kam daraufhin im Mai zu Norica.

Nessy wurde mit fünf Schwestern im Mai 2012 unter einem Auto geboren, von wo Norica sie aufgesammelt und mit zu sich genommen hat. Bis auf sie und Zara sind alle anderen Geschwister schon vermittelt.

2013

Rihanna saß im Februar mit 5 Welpen in einer Garage im Park als Norica sie gefunden hat. Einer der Welpen wurde recht schnell vermittelt, die andere vier – Yogy, Lion, Kevin und Grace – warten genau wie ihre Mutter noch auf ein Zuhause. 

Alfa, Ayda, Anja, Ayla, Lani und Lenox wurden ebenfalls im Februar in einem Dreckloch in einem Park ausgesetzt, als sie nur wenige Wochen alt waren. Seitdem warten alle auf ihr erstes eigenes Zuhause und können es kaum erwarten, die Welt außerhalb der Tierheimtore kennenzulernen. 

Norica fand Nina im März bis auf die Knochen abgemagert mit 5 Welpen, sie konnte kaum noch aufstehen und war total erschöpft. Inzwischen sind drei von Ninas Welpen vermittelt – Buffy und Penny suchen, genau wie ihre Mutter, noch immer ein Zuhause.

Glory wurde mit ihren Geschwistern Nicole – vermittelt – und Enzo im Juni mit nur 6 Wochen bei Norica ausgesetzt und wartet seitdem auf ihr erstes, eigenes Zuhause. 

Melanie wurde im Dezember mit ihrer Schwester Senta aus einer viel zu kleinen, dunklen Zelle aus dem öffentlichen Tierheim befreit.

2014

Inka wurde im April mit ihren Geschwistern Skippy, Goppo, Obi und Speedy vor Noricas Haus ausgesetzt, als sie noch Welpen waren. 

Laika wurde im Juni mit ihren 5 Welpen Cindy, Charly, Pongo, Bursy und Leo auf einem verlassenen Grundstück entdeckt. Sie hatten nichts zu essen und trotz des Platzmangels nahm Norica die kleine Familie ins Magic Land auf. 

Joy wurde im Juli mit ihrem Bruder Happy vor Noricas Haus ausgesetzt – trotz des Platzmangels nahm Norica die beiden im Magic Land auf, da sie ohne ihre Mutter niemals auf der Straße überlebt hätten.

Cilia, Silva, Berny und Yorki wurden im August mit ihrer Mutter Suzy in Noricas privatem Garten ausgesetzt. Suzy ist leider nach einigen Monaten plötzlich an einer Infektion verstorben.

Lexi kam mit ihren 5 Welpen Alva, Anais, Vivi, Rover und Aron im Oktober ins Magic Land. 

2015

Codrutz und Laura, beide bereits im Shelter und nach vorherigen Angaben kastriert, haben völlig unerwartet 5 Welpen im April: Sherkan und Star (Goofy) und die bereits vermittelten Serena (Sky), Sherif (braun) und Steve. Ein großes Ereignis!

Margo ist die Mutter von Beatrice und Bryan – bereits vermittelt –  Yvy und Yoko und kam im Mai ausgehungert und verletzt im Mai ins ML. Die von Zecken übersähte, stark geschwächte Mutter wurde dem Anschein nach von einem Auto angefahren, da sie eine Verletzung an einem ihrer Hinterbeine aufweist. Sie streunte an einem Gästehaus herum, auf der Suche nach Futter, als Norica sie entdeckte. Die Hündin hat Norica daraufhin mit Blicken angewiesen, ihr zu folgen, woraufhin sie sie zu ihren vier 3-4 Wochen alten Welpen führte. 

Elsa wurde im August zusammen mit ihren zwei Geschwistern Hera und JB in einem verlassenen Garten gefunden. Es hatte schon mehrere Tage geregnet und die drei waren erst zwei Monate alt, also viel zu früh ohne Mutter. Sie kauerten dort wohl schon länger, ohne essen und trinken. Leider ist Elsas Bruder JB nur wenig später an einer Infektion gestorben.

Im September wurde Norica von einem Mann angerufen, der mit seiner Deutschen Schäferhündin spazieren gewesen war, als diese die Welpen in einer Mülltüte witterte und ihn zu ihnen führte. Die sechs Geschwister kamen sofort zu Norica und wurden am nächsten Tag zum Tierarzt gebracht. Alle waren soweit wohlauf, aber ohne ihre Mutter mussten sie alle 2-3 Stunden mit der Flasche gefüttert werden – zusätzlicher Stress und Zeitaufwand für Norica, die sowieso schon alle Hände voll zu tun hat. Ein Welpe wurde in Rumänien adoptiert, Grizzley und Matthew wurden später adoptiert und Patricia (mit Epilepsie!) und ihre beiden Brüder Harry und Millan suchen noch eine eigene Familie.

Unsere Nova wurde mit ihrer Schwester Nola mitten im rumänischen Winter im November ausgesetzt, wo Norica sie zitternd und pitschnass zusammengekauert fand.

2016

Cynthia wurde mit ihren Geschwistern Yaris und Sierra im März alleine in einem Feld gefunden, als sie gerade mal 5 Wochen alt waren. Die drei jungen Welpen hatten sich ein kleines Loch gebuddelt, um besser vor dem Regen und der Kälte geschützt zu sein. Als sie von aufmerksamen Leuten gefunden wurden waren sie dennoch alle nass, dreckig und zitterten am ganzen Körper.

Norica fand Tess im Mai mit ihren sechs neugeborenen Welpen Zeno, Assy, Isla, Zelda, Chelsea und Priss völlig unerwartet in einem Schlammloch hinter Büschen versteckt. Tess war sichtlich erschöpft und müde, sie schien sehr schwach zu sein, nachdem sie sechs Welpen zur Welt gebracht hatte.

2017

Beatrice, Cleo, MaryLou und Anora – bereits vermittelt – und Annabell, Astor und Bailey wurden im März alleine in einem Feld gefunden, als die Rasselbande gerade einmal eine Woche alt war – die Kleinen hatten noch nicht einmal ihre Augen geöffnet. Ohne die Mutter hätten sie dort draußen niemals überlebt, weshalb Norica sie mit ins Magic Land nahm und sie mit der Flasche aufzog.

2018

Azar wurde mit ihren Geschwistern Megan und Louis im Mai in einem winzigen Pappkarton im Wald ausgesetzt, als sie gerade einmal 4 Wochen alt waren. Wir wissen nicht, wie lange die Kleinen dort ausharren mussten, bevor sie von einer vorbeilaufenden Familie entdeckt wurden. Aber für zwei der insgesamt 5 kleinen Welpen war es zu spät, sie waren schon über die Regenbogenbrücke gegangen… Die Familie brachte die 3 Welpen, die überlebt hatten (Azar, Megan, Louis), zu uns ins Magic Land; anfangs war nicht klar, ob die drei Kleinen überhaupt die nächste Nacht überleben würden – sie waren dehydriert, hatten starkes Fieber und hatten wahrscheinlich tagelang nichts mehr zu essen gehabt. Aber die drei kämpften sich gemeinsam zurück ins Leben und erholen sich jetzt im Magic Land allmählich von den Strapazen ihrer ersten Lebenswochen.

Der kleine Keno wurde an Heilig Abend, am 24.12.2018 in einer Karton-Box vor unserem Tierheim ausgesetzt, zusammen mit seiner Schwester Inoke. Die beiden saßen dort stundenlang, womöglich die ganze Nacht, in eisiger Kälter in der Karton-Box, als Norica sie am frühen Morgen vor dem Tierheim-Tor gefunden hatte. Sie waren dort ohne ihre Mutter, und dabei waren sie erst 7-8 Wochen alt und damit noch viel zu jung, um auf sich allein gestellt zu sein. Keno und seine Schwester waren sehr dünn und hatten einen solchen Hunger, als sie zu uns kamen.. Und auch, wenn unsere Kapazitäten im Magic Land wirklich überstrapaziert sind.. konnte Norica die beiden Welpen nicht einfach dem kalten Winter überlassen. Die beiden reisen am 26.04.2019 aus!

Spendenkonto:

New Home for Strays e. V.
IBAN:    DE52 5905 0101 0067 1263 83
BIC:        SAKSDE55XXX

PayPal:

nhfs@web.de

Wir sind anerkannt gemeinnützig und stellen gern eine Spendenbescheinigung aus!